Was ist Verantwortung und weiß ein Politiker das?

Aus dem Duden

Wortart: Verantwortung, die, substantiv, feminin
Worttrennung: Ver – ant – wor – tung
Bedeutung:

mit einer bestimmten Aufgabe, einer bestimmten Stellung verbundene] Verpflichtung, dafür zu sorgen, dass (innerhalb eines bestimmten Rahmens) alles einen möglichst guten Verlauf nimmt, das jeweils Notwendige und Richtige getan wird und möglichst kein Schaden entsteht

Verpflichtung, für etwas Geschehenes einzustehen [und sich zu verantworten]

Verantwortungsbewusstsein, -gefühl

(veraltet, noch landschaftlich) Rechtfertigung

Synonyme für Politiker: Staatenlenker/in,  Staatsmann/frau


Es stellt sich nun die Frage ob unsere Politiker dieses wissen? Es wird sich oft hinter dem Begriff der politischen Verantwortung versteckt. Nur gibt es diesen Begriff im Duden nicht.
Schauen wir uns als Beispiel mal den Nürburgring und Herrn Beck an. Nun nach dem das Lieblingskind von Herrn Beck den Bach runter gegangen ist, hat er folgendes festgestellt „„Durch diese Geschichte ist mir deutlich geworden, dass man nicht ohne Fehler arbeitet“. Oh Wunder, wer arbeitet macht Fehler.
An Rücktritt denkt Herr Beck jedoch nicht. Er schwafelt was von „politischer Gesamtverantwortung“ und schliesst aufgrund dessen seinen Abgang vor Ende der Aufräumarbeiten aus.

Zitat.„Ich sehe zu einer solchen Konsequenz deshalb keinen Anlass, weil es meine Aufgabe ist, dieses Land im Auftrag der Wählerinnen und Wähler zu führen und dort, wo Probleme entstanden sind, auch aufgrund von politisch zu verantwortenden Fehlern, die gemacht worden sind, daraus wieder eine Zukunftsperspektive entstehen zu lassen.“

Und was ist das Resultat des Beckschen Versagens? Nix. Halt Stop es werden weitere Steuergelder verbraten um das Versagen von Herrn Beck noch weiter zu vertuschen.

Aber was ist nun mit der Verantwortung. Für das Geschehen einzustehen? Nicht durch einen Rücktritt oder so einen Quatsch. Herr Beck muss wie jeder Bürger persönlich mit seinem Gesamtvermögen für den Schaden haften den er Verursacht hat, das wäre die richtige Konsequenz.
Aber solange man sich mit Geschwätz von Fehlern reinwaschen kann wird sich nichts ändern. Jeder Bürger Deutschlands haftet persönlich für seine Taten, nur unsere herrschende Kaste nicht. Wenn es mir gut geht warum soll ich es ändern?  Nach dieser Devise wird Deutschland regiert und das ist schade.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.