Warum Putin die Krim wollte

Category : Personen, Politik

diese Frage stellen sich viele. Es gibt auch einige Gründe die nachvollziehbar sind wie z.B. wohin mit der Schwarzmeerflotte, schöne Gegend, strategisch wichtig usw…. Der wirklich einzige Grund dafür ist aber sein männliches Ego. Eine Frau….Ihr Name Julija Tymoschenko, ob Putin was mit Ihr hatte und/oder wer wen abgeschossen hat werden wir wohl nie erfahren. Fakt ist nur das diese beiden sich Abgrundtief hassen. Dieses spiegelt ein Telefonat wieder welches am 18.03. geführt wurde. Hier Auszüge eines Gesprächs mit Nestor Shufrych. Nestor Shufrych ist Abgeordneter im ukrainischen Parlament und war bis zum 23. November 2012 stellvertretender Vorsitzender des Nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrates.

Shufrych: Was die Krim betrifft, ich sag Ihnen, ich bin schockiert! Heute hatte ich ein Gespräch mit einem unserer gemeinsamen Freunde, er weinte fast…

Tymoschenko: Sehen Sie, ich selber bin bereit ein Maschinengewehr in die Hand zu nehmen und diesem Drecksack Putin in den Kopf zu schiessen.

Shufrych: Ich sagte gestern, sollte, Gott bewahre, ein Militärkonflikt stattfinden, ich bin ein Reserveoffizier und mein ältester Sohn ist ein Reserveoffizier, beide würden wir zu den Waffen greifen und unser Land verteidigen.

Tymoschenko: Schauen Sie, es geht über Grenzen hinaus. Scheiss drauf … wir sollten Waffen nehmen und die verdammten Katsaps (Russen) töten, zusammen mit ihren Anführern.

Shufrych: Ich sag Ihnen …

Tymoschenko: Ich wünschte ich wäre dort gewesen und die ganze Aktionen angeführt, sie hätten Scheisse gefressen statt sich die Krim zu holen.

Shufrych: Übrigens, wissen Sie ich dachte auch darüber nach. Wenn Sie dort gewesen wären, es wäre vielleicht … aber wir hatten keine Machtkapazität … und wissen Sie was am meisten schmerzt …

Tymoschenko: Ich hätte einen Weg gefunden die Trottel zu töten. Und ich hoffe sobald ich es tun kann, werde ich alle meine Verbindungen nutzen und die ganze Welt alarmieren, um Russland in ein verbranntes Feld zu verwandeln.

Shufrych: Ich sage ihnen, ich bin Euer Alliierter und sogar mehr als das. Ich will ihnen sagen … wir haben heute gesprochen, heute morgen war eine Konferenz der Parteichefs und dann sprach ich zu Viktor. Vitya fragte was wir mit dem Rest der 8 Millionen Russen tun sollten, die immer noch in der Ukraine leben? Sie sind für vogelfrei zu erklären!

Tymoschenko: Verdammt, wir sollten Atombomben auf sie abschiessen!

Shufrych: Ich widerspreche Ihn nicht hier, weil was passierte ist eine schlimme Sache. Aber es zeichnet sich folgende Alternative ab, weil heute gibt es Aktionen, die sind zweifelsfrei illegal. Diese illegale Aktionen sollten von einem internationalen Gericht …

Tymoschenko: Wir gehen nach Den Haag zum Internationalen Gerichtshof und …

Frau Tymoschnko ist offenbar nicht das Mauerblümchen für das Sie sich zu verkaufen versucht. Sie hat bereits zugegeben das das Gespräch in Teilen echt ist, nur die Sache mit der Vernichtung soll gefälscht sein, wers glaubt…
Man darf nicht vergessen das Frau Tymoschenko an einem Auftragsmord (Pawlo Lasarenko) beteiligt sein soll.  Sie ist nicht die Heilige für die Sie sich ausgibt. Sie hat Ihr Geld im Zuge des Umsturzes der ehemaligen UDSSR verdient und hat mehr Leichen vergraben als wir auch nur vermuten können.
Diese Frau stellt die gleiche Gefahr wie Putin dar, also Vorsicht.

Kommentar schreiben