Schulschwänzer vor den Kadi

Unsere Bundesarbeitsministerin hat offenbar nicht genug zu tun. Um von Ihrem Lieblingsthema, der Zuschussrente, abzulenken hat sich Ursula von der Leyen ein neues Thema ausgedacht. Die Eltern von Schulschwänzern sollen in Zukunft mit einer Geldstrafe belegt werden wenn die Kinder nicht zur Schule gehen.

Im Grunde ist dieser Gedanke nicht der schlechteste, aber… . Wie Untersuchungen belegt haben stammen über 80% der Schulschwänzer aus sozial benachteiligten Schichten. In der Regel handelt es sich hier um Harz4 Empfänger und diese sollen von der Maßnahme ausgenommen werden (klar haben ja auch kein Geld).

Wenn ich doch als Politiker(in) weiss das meine Idee blöd ist warum mache ich dann den Vorschlag überhaupt? Bei Frau von der Leyen, welche bekanntlich mit dem goldenen Löffel im Mund geboren wurde, ist dieses ein verzweifelter Versuch von einem anderen Thema abzulenken.

Die Zuschussrente, ein Lieblingsthema von Frau von der Leyen. Nur blöd das hier nicht nur von der Opposition sondern jetzt auch aus den eigenen Reihen Kritik kommt. Und wenn ich dann als Politikerin noch so überheblich bin und meine politische Zukunft an ein Thema wie dieses knüpfe, Zitat „Wenn wir das nicht hinbekommen, dann verliert das Rentensystem seine moralische Grundlage. Dabei kann und werde ich als Ministerin nicht zusehen“ dann muß ich mir was ausdenken um aus der Nummer rauszukommen.

Also ran an ein Thema was nicht zu meinem Ressort gehört und alles schreit aufgrund der dummen Idee auf und die „politische Zukunft“ ist gerettet.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.