Ein weiterer Schmarotzer oder mehrere ….?

Am 16.08.2012 fragten wir uns in diesem Artikel wer Gerhard Schröder war. Nun wissen wir es.

Ein weiterer rückratloser taktloser Schmarotzer. Oder aber ist Herr Schröder schwer erkrankt so das er 7 (in Worten sieben) Dienstwagen benötigt?

 

Er muss ein Gebrechen habe, anders lässt sich dieses nicht erklären. 5 (in Worten fünf) Mercedes Limousinen und 2 (in Worten zwei) VW T5. Doch welches Gebrechen kann dieses sein? Inkontinenz, das wäre zumindest eine Begründung warum mehrere Wagen zur Verfügung stehen müssten. Aber dieses ist eher unwahrscheinlich. Geistige Inkontinenz und fehlendes Fingerspitzengefühl  ist wohl eher anzunehmen. Auch das Argument das die Fahrzeuge auch von seinen Angestellten (wofür benötigt ein Ex-Kanzler (im Nomalverdienerdeutsch Arbeitslos) Angestellte die auch noch der Staat bezahlt?

Aber er ist ja nicht der einzige. Herr Kohl hat 3 Mercedes und Herr Schmidt benötigt 4 Autos (klar die müssen ja auch mal zwischendurch gelüftet werden).

Die Begründung für die benötigten Fahrzeuge lautet PERSONENSCHUTZ, was für ein Schwachsinn.

Was aber dem Faß die Krone aufsetzt, sind die Kosten. Ab Inbetriebnahme wurden ca. 1,4 Mio Euro für Wartung, Unterhaltung und Instandsetzung durch den Staat (und damit durch den Bürger) in Anspruch genommen.

Wohin soll die Verschwendung und Selbstbedienung der Politiker noch führen? Wann wird dem ein Riegel vorgeschoben.

Das Problem ist, sowie jemand etwas gegen diese Verschwendung unternimmt wird er Mundtot gemacht. Die Staatsform in Deutschland ist mittlerweile als Politikerdiktatur zu bezeichnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.